Angebote zu "Innovationen" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Sind Kryptowährungen das Zahlungsmittel der Zuk...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,0, Bergische Universität Wuppertal, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Master-Thesis ist es zu untersuchen, inwiefern Kryptowährungen das Zahlungsmittel der Zukunft sein können. Dazu werden folgende Forschungsfragen formuliert: Wie können die Geldfunktionen und die Eigenschaften von Geld in Bezug auf Kryptowährungen bewertet werden? Worin liegt der wesentliche Unterschied zum Fiatgeld? Welche Auswirkungen können für die im Geldsystem befindlichen Akteure erwartet werden, wenn Kryptowährungen Teil des Geldwesens wären?Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise ist mit dem Bitcoin eine Kryptowährung entstanden, die seither das konventionelle Zahlungssystem hinterfragen soll. In dem Whitepaper von Satoshi Nakamoto wird das Konstrukt eines neuen Zahlungsmittels vorgestellt. Es handelt sich hierbei um Bitcoin, einem elektronischen Peer-to-Peer(P2P)-Geldsystem, das ohne eine zentrale dritte Partei auskommt. In dem Whitepaper beschreibt Nakamoto die technische Grundlage für Bitcoin, Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie. Ziel ist es, ein elektronisches Bezahlsystem zu implementieren, das auf kryptografischen Konzepten basiert.Die Möglichkeit, Vertrauen zwischen dem Zahlungsempfänger und -sender zu schaffen ohne einen Mittelsmann, kann als Startpunkt in ein Zeitalter bezeichnet werden, in dem digitale beziehungsweise virtuelle Währungen einen regen Zulauf verspüren werden. Diese digitalen Währungen werden als Kryptowährung bezeichnet.Der Begriff Kryptowährung ist im allgemeinen und medialen Sprachgebrauch ein häufig verwendeter Begriff, um die Vielzahl der aktuell vorhandenen digitalen Währungen zu assimilieren. Kryptowährungen nutzen die Kryptografie und sind als digitales Geld zu verstehen, für das es einen Markt gibt. Während des Verfassens dieser Master-Thesis existieren ungefähr 5.000 verschiedene Kryptowährungen, die über Tauschbörsen gehandelt werden können. Bitcoin war die erste Kryptowährung und gleichzeitig der erste Anwendungsfall der zugrunde liegenden Blockchain-Technologie.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Sind Kryptowährungen das Zahlungsmittel der Zuk...
44,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Masterarbeit aus dem Jahr 2020 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,0, Bergische Universität Wuppertal, Sprache: Deutsch, Abstract: Ziel dieser Master-Thesis ist es zu untersuchen, inwiefern Kryptowährungen das Zahlungsmittel der Zukunft sein können. Dazu werden folgende Forschungsfragen formuliert: Wie können die Geldfunktionen und die Eigenschaften von Geld in Bezug auf Kryptowährungen bewertet werden? Worin liegt der wesentliche Unterschied zum Fiatgeld? Welche Auswirkungen können für die im Geldsystem befindlichen Akteure erwartet werden, wenn Kryptowährungen Teil des Geldwesens wären?Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise ist mit dem Bitcoin eine Kryptowährung entstanden, die seither das konventionelle Zahlungssystem hinterfragen soll. In dem Whitepaper von Satoshi Nakamoto wird das Konstrukt eines neuen Zahlungsmittels vorgestellt. Es handelt sich hierbei um Bitcoin, einem elektronischen Peer-to-Peer(P2P)-Geldsystem, das ohne eine zentrale dritte Partei auskommt. In dem Whitepaper beschreibt Nakamoto die technische Grundlage für Bitcoin, Kryptowährungen und die Blockchain-Technologie. Ziel ist es, ein elektronisches Bezahlsystem zu implementieren, das auf kryptografischen Konzepten basiert.Die Möglichkeit, Vertrauen zwischen dem Zahlungsempfänger und -sender zu schaffen ohne einen Mittelsmann, kann als Startpunkt in ein Zeitalter bezeichnet werden, in dem digitale beziehungsweise virtuelle Währungen einen regen Zulauf verspüren werden. Diese digitalen Währungen werden als Kryptowährung bezeichnet.Der Begriff Kryptowährung ist im allgemeinen und medialen Sprachgebrauch ein häufig verwendeter Begriff, um die Vielzahl der aktuell vorhandenen digitalen Währungen zu assimilieren. Kryptowährungen nutzen die Kryptografie und sind als digitales Geld zu verstehen, für das es einen Markt gibt. Während des Verfassens dieser Master-Thesis existieren ungefähr 5.000 verschiedene Kryptowährungen, die über Tauschbörsen gehandelt werden können. Bitcoin war die erste Kryptowährung und gleichzeitig der erste Anwendungsfall der zugrunde liegenden Blockchain-Technologie.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot
Digitale Währung. Das Zahlungsmittel der Zukunft?
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich VWL - Geldtheorie, Geldpolitik, Note: 1,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main, Veranstaltung: Geldkritik in soziologischer Perspektive, Sprache: Deutsch, Abstract: In der Geschichte des Zahlungsverkehrs kam es erneut zu bahnbrechenden Innovationen, die den Tausch und Handel von Gütern revolutioniert haben. Heute dominieren zahlreiche bargeldlose Varianten (vor allem Überweisungen, Lastschriften, Debitkarten, Kreditkarten) den Zahlungsverkehr. Kryptowährungen genießen aktuell eine enorm hohe Präsenz. Vor allem gilt die Aufmerksamkeit der am weitesten verbreiteten digitalen Währung Bitcoin. Das Interesse an virtuellen Währungen nimmt rasant zu, wenngleich der Bekanntheitsgrad von Menschen noch immer relativ gering ist. Ein Unternehmen kann sich jedoch aus mehreren Gründen für den Bitcoin interessieren. Es gibt nun jede Menge neuer Shops und andere Dienstleistungen, bei denen nun mit Bitcoin bezahlt werden kann. Einerseits kann der Bitcoin generiert und verkauft werden, andererseits kann ein Unternehmen Waren und Dienstleistungen anbieten und den Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptieren. Der Bitcoin hat natürlich Vor- und Nachteile. Jede Geschäftsidee, die sich mit dem Bitcoin befasst, beinhaltet ein hohes Maß an Risiko, aber auch ein großes Maß an Chancen. Risiken sowie Chancen müssen von einem Unternehmen bei einem derart fragilen Konzept wie der Bitcoin genau untersucht werden. Aus diesem Grund ist es relevant, sich in dieser Hausarbeit mit dem Thema der Risiken und Chancen von virtuellen Währungen zu beschäftigen, wobei die Kryptowährung Bitcoin im Fokus der Betrachtungen stehen wird. Dazu werden in Kapitel 1 zunächst die Grundlagen virtueller Währungen thematisiert, dazu gehört der Aufbau des Bitcoin-Systems und seine Funktionsweise, um im Nachfolgenden den praktischen Einsatz von Bitcoin verständlicher beschreiben zu können. Des Weiteren folgt in Kapitel 2 eine Analyse des Bitcoins als Spekulationsobjekt und eine nähere Betrachtung der mit virtuellen Währungen verbundenen Chancen und Risiken für Nutzer. Im Anschluss daran werden eventuelle spezifische Gefahren für den Bankensektor erörtert. Abschließend soll die zentrale Fragestellung beantwortet werden: Kann digitale Währung die Banken zukünftig in Gefahr bringen und als Währung der Zukunft gelten?

Anbieter: Dodax
Stand: 25.01.2021
Zum Angebot